SCHREIBERTREFF
Noch kein Mitglied?
Dann werde doch eines - ganz bequem, einfach und kostenlos registrieren

SCHREIBERTREFF

GRÜSS EUCH , 'Liebe Tastentalente und Buchstabeninhalierer!!! Wir freuen uns,dass du unseren SCHREIBERTREFF besuchst. Viel Spaß und Herzliche Grüße - Das Administratorenteam!
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Österreich und seine Lückenfüller

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sonnenschein
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 306
Anmeldedatum : 10.06.12

BeitragThema: Österreich und seine Lückenfüller   So Jul 08 2012, 12:00

In einem Land in dem das Ansehen vor der Wahrheit steht, ist es äußerst schwierig den Weg mit der eigenen Meinung gemeinsam zu beschreiten. Gut, es ist natürlich möglich, aber den meisten Bürgern dieses Staates fehlt eindeutig der Mut dazu. Lieber sind sie unbeachtete Herdentiere, als beachtete und meist natürlich leider auch geächtete Einzelgänger.

Es ist tragisch, dass dieses eigentlich so schöne Land großteils nur durch unfähige Politiker und intelligenzverhungerte Aktionen selbiger unwürdiger Würdenträger die Aufmerksamkeit der restlichen Staaten auf sich zieht. So frag ich mich schon! Wie viel ist unser Staat wert, wenn er solch armseelige Repräsentanten hat?

Glauben Österreichische Politiker ernsthaft mit Masseneinbürgerungen die sinkende Einwohnerquote korrigieren zu können bzw. müssen? Wollen die Österreich wirklich leichtfertig "verscherbeln", nur damit sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, wie sie die Geburtenrate bei Innländerinnen wieder steigern könnten. Das nenne ich eine verdammte Sauerei, da wir nur aufgrund der Faulheit gewisser Amtsträger Österreich bald in Migrantenreich umbenennen werden müssen.

Ich bin in keinster Weise ausländerfeindlich, aber wenn ich durch meine Heimatstadt gehe, treffe ich immer mehr Türken an und da mache ich mir schon Gedanken, ob ich nicht einmal Ausländerin im eigenen Land bin.
Wäre es nicht besser, wenn die Europäische Union diesen Menschen die Heimat wieder lebenswert gestalten würde und nur die politischen Flüchtlinge als Asylanten aufnimmt?
In gewisser Weise verlieren diese Menschen doch ebenso wie wir ihre Heimat. Was verbinden sie mit Österreich? Wie weit ist unser Leben mit dem ihren gleichzusetzen? Wir haben nicht ernsthaft koscheres Essen, Moscheen und eine verhüllte weibliche Bevölkerung. Wie also müssen sich beispielsweise die Türkischen etc. Frauen hier fühlen, wenn ihnen lauter Geschlechtsgenossinnen in Hotpants, Tops und ohne Kopfbedeckung begegnen? Ist das nicht irgendwie diskriminierend für Sie? Es leben doch streng genommen zwei Klassen von Frauen nebeneinander?
Oder wie verhält es sich beispielsweise mit der Tatsache, das wir zwar die Verschleierung der Frauen dulden müssen oder als ausländerfeindlich gelten, wir in Marokko jedoch nicht in unserer üblichen Sommerkleidung auftreten dürfen?
Wo ist da die Liberalität?, die Gleichberechtigung?
Vermutlich in der Wüste verdurstet!
Nach oben Nach unten
http://schreibertreff.forumkostenlos.com
 
Österreich und seine Lückenfüller
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SCHREIBERTREFF :: KREATIVES SCHREIBEN :: Gedanken-
Gehe zu: